Zukunft durch Bildung – Deutschland will’s wissen

Das Bildungssystem in Deutschland geht uns alle an. Ab dem 14. Februar 2011 startet die große Online-Bürgerbefragung zum Thema Bildung: „Zukunft durch Bildung – Deutschland will’s wissen“. Ziel der Umfrage ist, die Wünsche, Bedürfnisse und Anforderungen der deutschen Bevölkerung an das Bildungssystem zu erhalten und die Ergebnisse anschließend der Bundesregierung zu übergeben.

Drei Wochen lang, bis zum 07. März, können die Menschen in Deutschland an der großen Bürgerbefragung teilnehmen. Unterstützt wird die Bildungsumfrage von zahlreichen Prominenten (Bundespräsident Christian Wulff, Franz Beckenbauer, und weitere).

Der Fragebogen enthält Fragen zu aktuellen und allgemeinen Bildungsthemen. Um die Ergebnisse nach Bevölkerungsgruppen analysieren zu können, werden am Ende personenbezogene Fragen wie Alter, Bildungsgrad, Berufsstand und Wohnort abgefragt. Diese Daten lassen keine Rückschlüsse auf den Teilnehmer zu, da alle Daten anonym erhoben werden. Das Ausfüllen des Fragebogens dauert etwa 15 Minuten. Neben Multiple-Choice-Fragen gibt es auch Fragen, bei denen Sie mit eigenen Worten antworten können. So wird sichergestellt, dass die Teilnehmer Ihre persönliche Meinung zu Bildung in Deutschland abgeben können.

Die Übergabe der Umfrageergebnisse an die Bundesregierung erfolgt im März. Um bei der Übergabe dabei zu sein und einen Tag in Berlin zu gewinnen, können die Teilnehmer am Ende der Umfrage optional ihre Email-Adresse angeben und so am Gewinnspiel teilnehmen.

Ohne Bild-Zeitung und Promis geht wohl gar nichts in Deutschland, dennoch ist das Thema wichtig. Und die Befragung regt an, über eigene Einstellungen zur Bildung nachzudenken. Mitmachen…

2 Responses to “Zukunft durch Bildung – Deutschland will’s wissen”


  • Habe die Umfrage begonnen und abgebrochen. Die Fragen sind manipulativ und tendentiös gestellt, so dass ein bestimmtes Ergebnis vorprogrammiert ist.

    Beispiel:
    Frage: “Derzeit wird ja diskutiert, wie unser Bildungswesen aussehen soll. Was ist Ihrer Ansicht nach die wichtigste Aufgabe des Bildungswesens?”

    Antwortmöglichkeiten:

    Dass deutsche Schüler im internationalen Vergleich besser werden
    Dass die Zahl der Schulabbrecher verringert wird
    Dass mehr Schüler studieren
    Dass Einwandererkinder stärker gefördert werden
    Dass besonders begabte Schüler ihre besten Leistungen erreichen
    Dass auch sozial Benachteiligte in unserer Gesellschaft aufsteigen können

    Keine Alternativmöglichkeit. Was ist mit der Bildung mündiger Bürger?
    Sieht man sich die “Initiatoren und Partner” an, wird auch klar warum. Bild, Bertelsmann, Roland Berger – keine weiteren Fragen euer Ehren.

  • Diese Frage mit diesen Antwortmöglichkeiten war mir auch negativ aufgefallen. Wenn ich mich richtig erinnere, war die Folgefrage dann, was man am zweitwichtigsten findet. Aber die Auswahl ist auch mir zu eingeschränkt. Hier wäre eine Frage mit Freitext als Antwortmöglichkeit besser gewesen.

    Immerhin gab es auch Fragen, wo es möglich war, die Antwort frei einzugeben.

Leave a Reply




Blog Top Liste - by TopBlogs.de